Six of Crows (Six of Crows #1)


Six of Crows (Six of Crows #1) von Leigh Bardugo

Zusammenfassung:

Ketterdam: a bustling hub of international trade where anything can be had for the right price - and no one knows that better than criminal prodigy Kaz Brekker. Kaz is offered a chance at a deadly heist that could make him rich beyond his wildest dreams. But he can't pull if off alone ...
A convict with a thirst for revenge.
A sharpshooter who can't walk away from a wager.
A runaway with a privileged past.
A spy known as the Wraith.
A Heartrender using her magic tu survive the slums.
A thief with a gift for unlikely escapes.
Six dangerous outcasts. One impossible heist. Kaz's crew is the only thing that might sand betweet the world and destruction - if they don't kill each other first.

Rezension:
Kaz leanded back. "What's the easiest way to steal a man's wallet?" 
"Knife to the throat?" asked Inej. 
"Gun to the back?" said Jesper. 
"Poison in his cup?" suggested Nina. 
"You're all horrible," said Matthias.
Schon wieder eines von den Büchern, über die ich eigentlich so gut wie gar nichts wusste. In diesem Fall verdanke ich meine Unwissenheit allerdings einer bewussten Entscheidung anstatt meiner Ignoranz. Ich lasse mich von Büchern gerne überraschend, zumindest, wenn ich von den richtigen Leuten gehört habe, dass sie gut sein sollen. Das war bei diesem Buch definitiv der Fall, ich meine, der Hype war schon ziemlich präsent. Und oh-mein-Gott ist der Hype verdient. Das war ein absolut klasse Buch.


Ich habe mir eine kurze Liste mit Stichpunkten gemacht (ich war in den Ferien, als ich das Buch gelesen habe und hatte meinen Computer nicht dabei, also habe ich mich mit Notizen zufrieden gegeben), was sich so über Six of Crows sagen lässt. Der Einfachheit halber möchte ich die jetzt also einfach rasch abarbeiten:
  • "Einfach nur klasse"
Selbsterklärend, möchte ich meinen.
  • "Fantasy & Action - typisches Heist-Ding"
Dies ist mein Versuch, das Gefühl des Buches in möglichst wenige Worte zu fassen. Du, werter Leser, hast sicher schon den ein oder anderen Action-Film gesehen, nicht? Und wenn ja, dann hast du doch sicher schon den ein oder anderen Heist-Action-Film gesehen, oder? Nun, wenn dem so ist, dann sei darauf gefasst, ein Buch zu lesen (solltest du dich denn dazu entscheiden dieses Buch zu lesen, was ich nur empfehlen kann), welches genau das ist, was man von einem solchen Film erwartet. Plottwists ohne Ende, welche auf mindestens 50 verschiedene Arten offenbart werden. Action ohne Ende. Spannung ohne Ende.
Aber das ist natürlich nicht alles! Nein! Zusätzlich dazu, dass man sozusagen eine extra-lange (super-tolle) Version eines Action-Films liest, kommt auch noch, dass das ganze in einer Welt mit fantastischen Elementen spielt! Yay! Magie! 
Ganz ehrlich, wie gut diese beiden Elemente zusammen passen hat mich selber ein wenig überrascht, aber sie passen sehr gut.
  • "So viele Plot-Twists!"
Auch ziemlich selbsterklärend. Ich musste es aber betonen, weil es wirklich viele Plot-Twists gab, von denen ich sicher 80% nicht vorhergesehen habe.
  • "Klasse, klasse, klasse"
Ehm, ja. *räusper*
  • "Unglaublich diverse & vielseitige Charaktere"
Das war definitiv eine der Stärken dieser Geschichte. Die Charaktere. Jeder einzelne von ihnen ist vielseitig, jeder hat "gute" und "schlechte" Charaktermerkmale, aber man gewinnt sie trotzdem alle lieb oder zumindest versteht man sie. Das macht mich glücklich.
  • "Starke Charaktere"
Das gehört wohl so ziemlich zum vorigen Punkt, aber in meinem Kopf spielt das eine ganz besondere, grosse Rolle. Ich meine, nachdem man ständig YA-Bücher liest, in welchen zwei Liebende einfach mal so alles aufgeben, nur um zusammen zu sein, ist es unglaublich wertvoll zu sehen, wie sich eine Beziehung in die andere Richtung bewegen kann! (Nur als kleines Beispiel dafür, dass die Charaktere wirklich stark, selbstsicher und sich ihrer Prioritäten bewusst sind.)
  • "Welt ausgearbeitet"
Ich habe eine Schwäche für intelligente Welten. Dazu gehört auch, dass ein Autor sich der Regeln und Grenzen seiner fantastischen Elemente bewusst ist, mit ihnen spielen kann, das ganze aber doch logisch bleibt. Das ist Bardugo sehr gelungen und ich approve sehr stark. 
  • "Sprachen"
Dieser Punkt gehört auch eher zum vorhergehenden Punkt, aber auch hier möchte ich es noch einmal betonen. Leigh Bardugo war sich der Sprachen in ihrer Welt bewusst. Man merkt sofort, wenn Leute unterschiedliche Akzente und Dialekte haben, man erkennt die Einflüsse. Namen von Menschen und Städten, Sprichwörter, einzelne Bezeichnungen, all das ist so gut in die Geschichte eingebaut, es wirkt unglaublich natürlich. So gut!
  • "Intelligent"
Damit wären dann auch die letzten vier Punkte zusammengefasst: Dieses Buch ist einfach intelligent und es macht so viel Spass es zu lesen. 

Bewertung:

Ich glaube zwar, dass es sehr offensichtlich ist und ich es nicht noch extra erwähnen muss, aber das gehört zu den neuen Favoriten und verdient 5/5 Sterne.

Details:


Name: Six of Crows
Reihe: Six of Crows
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Henry Holt
Seitenanzahl: 465
Wo?: Amazon

Kommentare

Beliebte Posts.

Schloss aus Glas

Auch dir könnten diese Bücher gefallen

Blaue Tulpen