Autorität (Southern Reach #2)


Autorität (Southern Reach #2) von Jeff Vandermeer

Zusammenfassung:

Seit ein mysteriöses "Ereignis" vor mehr als dreissig Jahren das Gebiet erschütterte, ist Area X von einer unsichtbaren Grenze umgeben. Niemand weiss genau, was dahinter geschieht, aber es gibt Gerüchte von einer sich verändernden und die Reste der menschlichen Zivilisation überwuchernden Natur, einer Natur, die ebenso makellos und bezaubernd wie verstörend und bedrohlich ist. Zuständig für das Gebiet ist eine geheime Regierungsorganisation, die sich Southern Reach nennt und den Auftrag hat, herauszufinden, was hinter der Grenze geschieht. Aber keine der Expeditionen, die Southern Reach in das Gebiet entsandte, um Erklärungen für das Unerklärbare zu finden, hatte bisher Erfolg. Die meisten der Expeditionen endeten in Katastrophen, bei denen letztlich alle Mitglieder ums Leben kamen, und die Zeit, um Antworten zu finden, wird knapp, denn Area X scheint sich immer schneller auszudehnen. 

Rezension:
Während Control Voice berichtete, wuchs sein Gefühl der Vergeblichkeit. Kaum etwas ergab Sinn, und noch weniger war wirklich neu; er warf nur mit Worten um sich, um überhaupt etwas zu sagen zu haben.
Die "Zusammenfassung" des Buches ist irgendwie sehr irreleitend. Wenn man das so liest, scheint alles sehr direkt zu sein, klar umrissen, eine konkrete Fragestellung auf die es eine Antwort gibt. Das Buch ist aber ganz sicher nicht so. Tatsächlich habe ich viel mehr so gefühlt, wie Control in obigen Zitat.

So ziemlich alles in Autorität ist verwirrend. Alles scheint irgendwie eine tiefere Bedeutung zu haben, alles ist vernetzt, alles ist hinterhältig, niemandem, nicht einmal sich selber, kann man wirklich vertrauen. Also eigentlich kein wirklich grosser Unterschied zum letzten Buch, oder?

Nun ja, ich muss zugeben, dass es sich für mich ganz anders angefühlt hat, auch wenn es, verhältnismässig objektiv betrachtet, eigentlich ziemlich ähnlich ist. Was mich allerdings am letzten Buch so sehr gefesselt hat, hat mich hier eher abgestossen. Teilweise war es die unendliche Repetition der vermuteten Intrigen, teilweise unbestimmte Umstände, aber ich hatte einiges an Schwierigkeiten, mich über längere Zeit der Geschichte zu widmen. Lesen war manchmal fast ein wenig mühsam.

Und doch ist wieder alles da. Das undurchdringbar erscheinende Geheimnis ist ein Stück näher gerückt, wir verlassen erneut einen Ort voller Mysterien und betreten unbekanntes Gebiet. Nichts in diesem Buch ist "sicher". 

Bewertung:

Puh, ich schwanke zwischen 3.5 und 4, also... Ehh... 3.5 in Hoffnung, das der letzte Teil wiedergutmacht (sozusagen, nicht wirklich). 


Details:

Name: Autorität
Original: Authority
Reihe: Southern Reach
Autor: Jeff Vandermeer
Verlag: Kunstmann
Seitenanzahl: 368
Wo?: Amazon

Kommentare

Beliebte Posts.

Schloss aus Glas

Auch dir könnten diese Bücher gefallen

Blaue Tulpen