Der Marsianer


Der Marsianer von Andy Weir

Zusammenfassung:

Bei einer Expedition auf dem Mars gerät der Astronaut Mark Watney in einen Sandsturm und wird bewusstlos. Als er aus seiner Ohnmacht erwacht, ist er alleine.
Auf dem Mars.
Ohne Nahrung.
Ohne Ausrüstung.
Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde.

Rezension:

Ich bin gerade sehr glücklich. Das mag vielleicht ein wenig sadistisch erscheinen, aber dieses Buch über einen armen, auf dem Mars gestrandeten, Astronauten hat mich sehr glücklich gemacht. Then again, vermutlich ist das nicht wirklich überraschend, zumindest nicht, wenn man ein wenig etwas über das Buch weiss.


Das Buch ist wirklich lustig und absolut spannend (auch das ganze sciency-Zeug das passiert und erklärt wird, einfach wirklich spannend zu lesen - sogar bei Themen, mit denen ich mich selber, minimal, auskenne war ich plötzlich sehr aufgeregt, mein altes Wissen dazu auszupacken. Man, hätte ich das Buch bloss gelesen während wir die Elektrolyse durchgenommen haben, ich wäre Feuer und Flamme gewesen! - wenn, vielleicht, auch eher nur für kurz.). Mark Watney ist ein super Protagonist, man liest unheimlich gerne von ihm, sein Humor ist toll und er ist generell einfach jemand, den man gern haben muss. Auch andere Charaktere, welche natürlich bei weitem nicht so oft vorkommen, wie er, werden überraschend gut ausgebaut, die Dynamik zwischen ihnen ist lebhaft und interessant.
"What the fuck is 'Project Elrond'?" Annie asked. "I had to make something up," Venkat said."So you came up with 'Elrond'?" Annie pressed."Because it's a secret meeting?" Mitch guessed. "The e-mail said I couldn't even tell my assistant.""I'll explain everything once Teddy arrives," Venkat said."Why does 'Elrond' mean 'secret meeting'?" Annie asked."Are we going to make a momentous decision?" Bruge Ng asked."Exactly," Venkat said."How did you know that?" Annie asked, getting annoyed."Elrond," Bruce said. "The Council of Elrond. From Lord of the Rings. It's the meeting where they decide to destroy the One Ring.""Jesus," Annie said. "None of you got laid in high school, did you?"
(Nur ein kleines Beispiel. Wobei Annie da schon einen ziemlichen Mangel an Allgemeinwissen an den Tag legt.)
Es gibt Stellen, in denen man sich wirklich ziemlich klein fühlt, klein in Anbetracht eines riesigen Planeten ohne Leben (bis auf Watney) und es gibt viele Momente in denen man (mindestens!) schnauben muss (Ich habe ein paar Mal Tränen gelacht und musste das Buch kurz weg legen, um mich wieder zu fangen, aber ich gebe zu, dass ich sehr sensibel bezüglich "Buchgefühlen" bin - aka. ich lache schnell, ich weine schnell, ich bin schnell entsetzt etc. während ich lese.). Ich kann es wirklich nur empfehlen, es hält wirklich auf Trab.
"So," he said, "who would you have eaten first?"
She glared at him."'Cause I think I'd be tastiest," he continued, flexing his arm. "Look at that. Good solid muscle there.""You're not funny.""I'm free-range, you know. Corn-fed."She shook her head and accelerated down the hall."Come on! I thought you liked Mexican!""Not listening," she called back.
I thought you liked Mexican - ich hatte wirklich Glück, dass ich da gerade aus dem Bus ausgestiegen bin.

Bewertung:

Tränen lachen, also, ich bitte dich, eine 4 ist zu wenig. (Auszug aus einem Selbstgespräch, dass ich als Mittel zum Zweck eben erfunden habe.)
4.5/5 Sterne. 


Details:

Name: Der Marsianer
Original: The Martian
Autor: Andy Weir
Verlag: Heyne Verlag
Seitenanzahl: 512
Wo?: Amazon

Kommentare

Beliebte Posts.

Schloss aus Glas

Auch dir könnten diese Bücher gefallen

Blaue Tulpen