Kriegerin im Schatten (Throne of Glass #2)


Kriegerin im Schatten (Throne of Glass #2) von Sarah J. Maas

Zusammenfassung:

Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schliesslich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

Rezension:

Oh man, war das ein Buch. Nun ja, zumindest Teilweise. Ich habe meine Meinung bezüglich einigen der Charaktere ziemlich geändert (Dorian mag ich irgendwie lieber, als noch im letzten Buch, auch, wenn er teilweise ein wenig nervt mit seiner Eifersucht und was weiss ich was und Chaol - den ich im letzten Buch lieber mochte - hat mich sehr stark genervt, aus diversen Gründen - keine Details, weil sonst passieren Spoiler). Celaena fand ich in diesem Buch um einiges lebendiger und ausgearbeiteter als noch im ersten, sie hat mir auch weiterhin sehr gefallen, als Protagonistin (ausserdem ist sie endlich richtig zum kämpfen und Assassinen-Zeug-machen gekommen - yeah!), wobei diese Entwicklung auch durch die Vorgeschichten (Throne of Glass #0.1-0.5) unterstützt wurde. Tatsächlich waren die Vorgeschichten sehr interessant, damit man die ganzen Kontexte kennt und die Geschichten, die nur angedeutet werden und so, hat sich definitiv gelohnt, dass ich die auch konsumiert habe (kann ich also nur empfehlen, bevor man den zweiten Teil liest, vielleicht auch schon, bevor man den ersten Teil liest, aber das kann ich im Nachhinein nur schlecht einschätzen). Allgemein hat mich allerdings dieses ganze Liebesdrama ab einem gewissen Punkt nur noch genervt. Immer diese ganzen Leute, die sich von ihren Gefühlen davor blenden lassen, kluge Entscheidungen zu treffen, also echt jetzt! (Ausserdem: Was soll das eigentlich mit deren Timing? Ich meine, immer, wenn einer von den Beiden Zeit mit Celaena verbringt, ist der andere zufällig in der Nähe um es zu beobachten und eifersüchtig zu werden? Also bitte, verarschen kann ich mich selbst.)
Dafür kam dann natürlich der Höhepunkt und oh-mein-Gott war das ein toller Showdown. Endlich waren die ganzen Liebesgeschichten zweitrangig und *alles ist explodiert*. Ja, genau das ist passiert. Mehr sage ich dazu nicht. Naja, ausser, dass es tierisch viel Spass gemacht hat, das zu lesen und ich mich in einen typisch hibbeligen, komische-Geräusche-der-Aufregung-von-sich-gebenden Bücherfreak verwandelt habe. Das war so toll! Man, ganz ehrlich, da wurde mir erst richtig bewusst, wie sehr die Geschichte von Chaol und Dorian und so überlastet ist (der Kontrast ist sehr krass), ich will Action nicht Eifersucht! Argh. Und doch war dieser Teil so gut, dass ich mich am liebsten direkt auf den nächsten Teil stürzen würde (Wenn es ihn doch nur in der Bibliothek gäbe! ; _ ; Ich weine. Sehr fest.), weil er einfach alles, was mich sonst genervt hat, überdeckt hat.
Okay, zugegeben, neben dem ganzen Liebesdramadingenskirchengedöns gab es auch so immer wieder sehr spannende Stellen (hätte meine Müdigkeit mich nicht in den Schlaf gelullt, hätte ich das Buch an einem Stück durchgelesen), allgemein hat sich also einiges seit dem ersten Buch verbessert. Weiter so! 

Bewertung:

4.5/5 Sterne. Liebesdrama ist ätzend, aber ich bin jetzt noch ganz hibbelig.


Details:

Name: Kriegerin im Schatten (Throne of Glass #2)
Original: Crown of Midnight (Throne of Glass #2)
Autor: Sarah J. Maas
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 528
Wo?: Amazon

Kommentare

Beliebte Posts.

Schloss aus Glas

Auch dir könnten diese Bücher gefallen

Blaue Tulpen