Der Zauberer von Oz


Der Zauberer von Oz von L. Frank Baum

Zusammenfassung:

Ein Wirbelsturm hat Dorothy ins geheimnisvolle Land Oz verschlagen. Nur der mächtige Zauberer, der über das Land herrscht, kann ihr helfen zurückzufinden. Auf der Suche nach ihm trifft Dorothy die Vogelscheuche, den Blech-Holzfäller und den feigen Löwen, die sich ihr anschliessen. Doch als die vier nach einer abenteuerlichen Reise den Zauberer von Oz endlich zu Gesicht bekommen, erwartet sie eine grosse Überraschung.

Rezension:

Der Zauberer von Oz gehört schon seit einer Weile auf die Liste von den Büchern, die ich einfach mal gelesen haben will, weil sie Klassiker sind, "die man halt mal so gelesen haben sollte". Dazu gehören auch einige Bücher, auf die ich mich schon ziemlich freue, aber der Zauberer von Oz gehört nicht wirklich dazu. Ehrlich gesagt hat mich die Geschichte nie wirklich interessiert, aber, ich meine, es ist ein kurzes Buch, da ist man schnell durch. Also bin ich schnell durch damit und es war etwa genau so, wie ich es erwartet hatte. Ist es übermässig spannend? Nicht für mich. Ist es wundervoll und toll? Auch nicht wirklich für mich. Hat es mir Spass gemacht? Joah, ein wenig, aber nicht wirklich mehr. War es "Zeitverschwendung"? Nicht wirklich, nein, dazu war es wirklich zu kurz und dicht. Man langweilt sich nicht, auch, wenn man sich kaum für die Geschichte (oder die Charaktere, oder sonst was) interessiert. Also kurzum: Es geht gut runter, auch wenn es, für mich, sonst nicht sonderlich viel hergibt. 

Bewertung:

Ehhhhh... keine Ahnung, ich schwanke zwischen 2.5 und 3, aber ich glaube ich gehe einfach mit 3/5 Sternen, weil man aufrundet oder so. 


Details:

Name: Der Zauberer von Oz
Original: The Wonderful Wizard of Oz
Autor: L. Frank Baum
Verlag: (Da gibt es eigentlich recht viele, hab jetzt einfach irgendeine Ausgabe zufällig ausgewählt) Anaconda Verlag
Seitenanzahl: 192
Wo?: Amazon

Kommentare

Beliebte Posts.

Auch dir könnten diese Bücher gefallen

Blaue Tulpen

City of Bones (The Mortal Instruments #1)